WissenschaftsCampus Halle – pflanzenbasierte Bio√∂konomie Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbev√∂lkerung nach UNO-Sch√§tzungen auf deutlich √ľber neun Milliarden Menschen ansteigen. Gleichzeitig werden die Ertr√§ge der weltweit zur Verf√ľgung stehenden landwirtschaftlichen Nutzfl√§chen aufgrund des Klimawandels zur√ľckgehen und fossile Energietr√§ger werden in absehbarer Zeit ersch√∂pft sein. Um die Lebensgrundlage der Weltbev√∂lkerung in Zukunft dennoch zu sichern, […]

Wissenschaftscampus_halle

WissenschaftsCampus Halle Рpflanzenbasierte Bioökonomie

Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbev√∂lkerung nach UNO-Sch√§tzungen auf deutlich √ľber neun Milliarden Menschen ansteigen. Gleichzeitig werden die Ertr√§ge der weltweit zur Verf√ľgung stehenden landwirtschaftlichen Nutzfl√§chen aufgrund des Klimawandels zur√ľckgehen und fossile Energietr√§ger werden in absehbarer Zeit ersch√∂pft sein. Um die Lebensgrundlage der Weltbev√∂lkerung in Zukunft dennoch zu sichern, ist es unerl√§sslich vorhandene biologische Ressourcen mit nachhaltigen Methoden besser zu nutzen. Dieser Aufgabe widmet sich der WissenschaftsCampus Halle ‚Äď Pflanzenbasierte Bio√∂konomie (WCH) in einem deutschlandweit einzigartigen Forschungsverbund aus Experten auf dem Gebiet der Pflanzen-, Agrar-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Der WCH verbindet die korrespondierenden Einrichtungen der Martin-Luther-Universit√§t Halle-Wittenberg mit zehn au√üeruniversit√§ren Partnern darunter z.B. vier Leibniz-Institute der Region, ein Fraunhofer-Zentrum, das Helmholtz-Institut Halle. Aus dieser interdisziplin√§ren Kooperation sollen grundlegende Betrachtungen und Beurteilungen pflanzenwissenschaftlicher und biotechnologischer Innovationen mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Prozessen verbunden werden. Es sollen die Lehre in diesem Bereich gest√§rkt, Synergien geschaffen und der Transfer von Erkenntnissen aus der Forschung in die Wirtschaft gef√∂rdert werden, wobei ein wichtiger Beitrag zur L√∂sung globaler Probleme geleistet wird. Darunter fallen Boden, Klima- und Umweltschutz, die Gesundheit und Ern√§hrung einer wachsenden Weltbev√∂lkerung sowie deren nachhaltige Versorgung mit Energie, Wasser und Rohstoffen.