Werkleitz Werkleitz wurde 1993 im Dorf Tornitz/Werkleitz gegr√ľndet und ist seit 2003 in Halle ans√§ssig. Der Verein unterst√ľtzt professionelle K√ľnstler und Kunstnachwuchs, realisiert und pr√§sentiert Filmkultur und Medienkunst, vom Kurzspielfilm √ľber Dokumentarfilm bis zu interaktiven Installationen und Internetprojekten. Das j√§hrliche Werkleitz Festival, hervorgegangen aus der Werkleitz Biennale, ist eine wichtige internationale Pr√§sentationsplattform f√ľr Film- und […]

Werkleitz_web

Werkleitz

Werkleitz wurde 1993 im Dorf Tornitz/Werkleitz gegr√ľndet und ist seit 2003 in Halle ans√§ssig. Der Verein unterst√ľtzt professionelle K√ľnstler und Kunstnachwuchs, realisiert und pr√§sentiert Filmkultur und Medienkunst, vom Kurzspielfilm √ľber Dokumentarfilm bis zu interaktiven Installationen und Internetprojekten. Das j√§hrliche Werkleitz Festival, hervorgegangen aus der Werkleitz Biennale, ist eine wichtige internationale Pr√§sentationsplattform f√ľr Film- und Medienkunst in den neuen Bundesl√§ndern.

Das umfangreiche Stipendien- und F√∂rderprogramm (European Media Artists in Residence Exchange, A38 Produktionsstipendium, Werkleitz-Projektf√∂rderung, Supported Artist) von Werkleitz unterst√ľtzt und vernetzt Einzelk√ľnstler aus dem In- und Ausland. Seit 2011 bietet Werkleitz mit der mehrmonatigen Professional Media Master Class die hochkar√§tigste Praxis-Weiterbildung f√ľr Dokumentarfilmer und Medienschaffende in Ost-/Mitteldeutschland. Der Technikverleih im Haus bietet professionelle Ausr√ľstung f√ľr unkommerzielle Film- und Videoproduktionen und steht beratend zur Seite.

In Kooperation mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle betreibt Werkleitz das Videorama als Pr√§sentationsort f√ľr Videokunst.

Werkleitz wird institutionell gefördert vom Land Sachsen-Anhalt.